KIRCHE AM URLAUBSORT

...IN ST. PETER-ORDING




Programm 2021

Die aktuelle Coronalage fordert von uns große Beschränkungen im Veranstaltungsbereich! Bis Mitte Februar wird es in der Urlauberseelsorge in St. Peter-Ording keine „ECHT-MENSCH-Veranstaltungen“ geben können!

Was im März 2021 passiert, wird abzuwarten sein! Die Themenwoche „VERLIEBT IN SPO“ vom 14.Februar-21.Februar 2021 in Zusammenarbeit mit der Tourismuszentrale Spo wurde leider abgesagt. Wir bieten aber für „Meerverliebte“ und „sehr verliebte“ im Wonnemonat Mai etwas für die Herzen und die Liebe an:
* ein Rosencafé am 26.Mai 2021 von 10.oo-12.00 Uhr im Gemeindehaus * eine Rosenandacht für Meerverliebte und sehr verliebte in der St.Peter-Kirche (angedacht am 27.Mai 2021 um 19.00 Uhr) und * ein Kaminabend für Meerverliebte und sehr verliebte (am 28.5.21)  – auch um 19.00 Uhr (
alles unter Vorbehalt)

Der Weltgebetstag findet in diesem Jahr am 5.März 2021 digital statt. Da könnt ihr mal den Kirchenkreis Nordfriesland anklicken unter: WGT.
Wir hoffen und beten, dass wir gut durch die Krise kommen!!!
Die Impfungen haben ja vielerorts begonnen. Und was passiert bis Mai?

Die Telefonseelsorge der Urlauberseelsorge bleibt im Einsatz! Und wir wollen MITEINANDER VERBUNDEN SEIN und laden jeden Dienstag – bis ins Frühjahr
um 10. Uhr 10 zu einer WOHNZIMMER-MEDITATION (jede und jeder am eigenen Ort) ein. Die Impulstexte findet ihr hier!

Und sooo kann es gehen: Wer mag, zündet eine Kerze an und sorgt dafür 10 Minuten für sich sein zu können. Die Füße stehen sicher auf dem Boden und den Kopf haben wir zum Himmel hin ausgerichtet. Wir atmen ein und aus – ganz langsam…. und genüsslich: ein und aus. Hier darf ich sein! Ich tauche jetzt in die Stille ein; wende mich zur Kerze – zum Licht!

 



10 Uhr 10 Meditation am Dienstag, den 21.4.2021 „Sehnsucht, Licht und Liebe“

Wir sind: Gotteskinder– voll Licht und Glanz; aber auch voll Zweifel und Angst,

voll Sehnsucht und Zuversicht! Gott hat uns das Leben gegeben:

das ist ein kostbares Geschenk! Gott hat LICHT und LIEBE in uns eingesenkt.

Gerät die Welt ins Wanken, können wir bei Gott immer wieder Kraft und Hoffnung tanken.

Gott ist unsere ZUVERSICHT – damit uns nichts gebricht!

Und auch wenn über uns die Wellen toben, wollen wir unseren Herrgott von Herzen loben!

Gott ist unsere Zuversicht! Wir Menschenkinder verzagen nicht!!!

 

„ Gott ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?

  Gott ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen“. Diese mutmachenden Worte aus Psalm 27 haben mich bisher durch mein Leben begleitet und getragen. Und auch mein großes Verzagen, meine Angst, meine Zweifel, dunkle Sicht, mindern die LICHTKRAFT dieser Worte nicht. GOTT IST DA; uns spürbar nah. Die ANGST ist auch in die Welt gestellt, real da, aber sie beherrscht uns nicht! Auch in die Angst und in den Zweifel dringt

GOTTES LIEBE und GOTTES LICHT.

„ Gott ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?

  Gott ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen“.

Die Zukunft ist offen – unser HOFFEN, unser MUT, die verwandeln die Welt; die tun jetzt gut.

Wir bekommen die ZUVERSICHT an unsere Seite gestellt! Nichts muss uns schrecken!!!

GOTT ist mit uns; Gott trägt uns, Gott stärkt uns, Gott begleitet uns.

 

„ Gott ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?

  Gott ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen“.

 

 Suche dir einen ruhigen Platz-

wo du jetzt gut sein kannst

und stelle dir eine Kerze hin.

Sorge dafür, dass Du jetzt 10 Minuten ungestört sein kannst…

 

Und dann fange an ruhig zu atmen!

Fest ist der Boden, auf den meine Füße gestellt sind.

Ich kann mich zum Himmel hin ausrichten.

Hier darf ich SEIN- ich ganz allein – mit mir…. in der Stille hier!

Ich atme aus und atme ein;

langsam, tief, genüsslich.

Einfach SEIN!!!

Ich konzentriere mich auf meinen Atem.

Laut lese ich die Worte:

„ Gott ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?

Gott ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen“.

 

Ich tauche in die Stille ein – verbinde mich mit dem Licht!

Stillezeit

 

Text für die Woche:

Möge Gottes Segen wie LICHT und HEIL

um uns sein –

auf allen Wegen;

durch alle Höhen und Tiefen des Lebens hindurch.

Gott ist unsere Zuversicht; unser Heil und unser Licht!

Bleiben Sie behütet und beschützt;

auf dem Weg durch die Wirren unserer Zeit!

Herzliche Grüße von Diakonin Andrea Streubier

 

  


Und was gibt es noch an Änderungen und AKTUELLEM in der Urlauberarbeit???
Wisst Ihr das schon ??? Jeden Mittwoch gibt es jetzt in der marktcaféfreien Zeit
(9.00-13.00 Uhr) ein Marktzeit-Telefon (04863/2787). Termine können auch außerhalb der Telefonseelsorgezeit vereinbart werden! Mutig wagen- nicht verzagen!!!

Bleibt gesund, behütet und beschützt-
auf dem Weg durch die Wirren unserer Zeit!

Herzliche Grüße
aus der Urlauberseelsorge Spo
von Diakonin Andrea Streubier